Nachrichten - Berichte - Mitteilungen
Ampel spricht mit Auto
2012-06-14
bild Ein weiteres Mal führte die Verkehrswacht Nürnberg im Rahmen ihrer Fachtagungen für Richter und Staatsanwälte eine Veranstaltung, diesmal in Kooperation mit dem Audi Zentrum Nürnberg Feser GmbH, durch. Die Tagung in Ingolstadt beschäftigte sich mit dem Verkehrsprojekt „TRAVOLUTION“. Mit dieser Forschungsarbeit wurde ein wegweisendes Konzept zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur entwickelt. Es geht bei der Optimierung eines Straßennetzes also nicht darum, den Verkehr schneller zu machen, sondern flüssiger. Ein Teilprojekt hierzu ist „Der informierte Fahrer“. Dazu wurden drei Ampeln in Ingolstadt mit Kommunikationsmodulen ausgestattet, die den Zeitpunkt der nächsten Grünphase an den Bordcomputer des Automobils senden. Hierdurch erfährt dessen Fahrer die passende Geschwindigkeit, um die Kreuzung ohne Stopp zu überqueren. Das Gesamtkonzept führt zu einen geringeren Kraftstoffverbrauch und entlastet die Anwohner in den Städten. Im Anschluss an die Fachtagung bestand für die Teilnehmer die Gelegenheit, in fachspezifischen Gesprächen einen Nutzen für den Gerichtsalltag zu ziehen.
Zurück zur Übersicht

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie auf den Internetseiten der Verkehrswacht Bayern.